Alle Informationen für den Patienten

Wie erhalte ich Orthopädische Maßschuhe?

Bei entsprechender Indikation wird Ihnen Ihr Facharzt (z.B. Orthopäde, Diabetologe) ein Rezept für Orthopädische Maßschuhe ausstellen.

Anschließend sollten Sie sorgfältig Ihren Orthopädie-Schuhtechnikbetrieb auswählen. Bei der ersten Anfertigung von Orthopädischen Maßschuhen ist sorgfältiges Maßnehmen oder digitales Scannen Ihrer Füße, zumindest eine Zwischenprobe nach Anfertigung des Leistens sowie eine kompetente Beratung hinsichtlich der Versorgungsmöglichkeiten zu erwarten.

Rufen Sie uns an - wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl eines örtlichen, qualifizierten Orthopädie-Schuhtechnik-Betriebes.

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt weitgehend die Kosten dieses medizinischen Hilfsmittels. Lediglich der Betrag, der für einen konventionellen Schuh auszugeben wäre (z.Zt. 76 EUR), ist durch den Patienten selbst zu tragen. Allerdings ist bei sehr anspruchsvollen Schuhmodellen oder Materialien ähnlich wie bei Brillen eine weitergehende Zuzahlung üblich. Sie erhalten in diesen Fällen schließlich auch Schuhe, die in einem Schuhgeschäft ein Vielfaches der 76 EUR kosten würden.

Ihnen stehen jährlich ein neues Paar Straßenschuhe und alle vier Jahre ein Paar Hausschuhe zu. Die Erstversorgung umfasst in der Regel 2 Paar Straßenschuhe sowie ein Paar Hausschuhe. Die gesetzliche Basis finden sie auf der Internet-Seite des Bundesministeriums der Justiz.